************

Kundeninformationen

Kundeninformationen zum Abschluss von Fernabsatzverträgen und weitergehende Informationen zum elektronischen Vertragsabschluss

A. Kundeninformationen zum Abschluss von Fernabsatzverträgen

Die nachfolgenden Informationen für Fernabsatzverträge stellen keine Vertragsbedingungen dar, sondern dienen ausschließlich der Erfüllung unserer gesetzlichen Verpflichtung zur Information bei Fernabsatzverträgen und im elektronischen Geschäftsverkehr.

Hier können Sie sich unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) ansehen.

Alle Informationen erhalten Sie spätestens bei Lieferung der Ware in Textform. Sie können sich diese Informationen auch auszudrucken oder auf Ihrer Festplatte abspeichern.

1. Identität des Anbieters

Sie schließen Fernabsatzverträge mit

Getriebezentrum Rhein Main e.K.
vertreten durch den Geschäftsführer Tomasz Matusiak
Kreuznacher Str. 40
55457 Gensingen
Telefon 06 72 7 - 89 72 52 2
Fax: 06 7 27 - 89 72 52 1
E-Mail: service@gzrm.de

Handelsregister beim Amtsgericht Mainz: noch nicht erteilt
Umsatzsteueridentifikationsnummer: DE815548883
 

2. Vertragsschluss

(1) Der Kunde kann aus dem Sortiment Produkte auswählen und diese über den Button „in den Warenkorb“ in einem sog. Warenkorb sammeln. Über den Button „kaufen“ geben Sie uns gegenüber ein verbindliches Angebot zum Kauf der im Warenkorb befindlichen Ware ab. Vor Absenden der Bestellung kann der Kunde die Daten jederzeit ändern und einsehen. Der Verkäufer schickt daraufhin dem Kunden eine automatische Bestellbestätigung per E-Mail zu, in welcher die Bestellung aufgeführt wird und die über die Funktion „Drucken“ ausgedruckt werden kann. Die Empfangsbestätigung stellt noch keine verbindliche Annahme der Bestellung dar. Der Kaufvertrag kommt bei Zahlung per Barzahlung bei Abholung, Vorkasse/Banküberweisung oder Nachnahme erst mit Versand einer separaten E-Mail mit einer Auftragsbestätigung oder der Lieferung der Ware zustande. Bei Zahlung per PayPal kommt der Vertrag bereits mit Zahlungsanweisung durch den Kunden zustande.

(2) Der Vertragstext wird vom Verkäufer gespeichert und dem Kunden zusammen mit den rechtswirksam einbezogenen AGB nach Vertragsschluss per E-Mail zugesandt.


3. Lieferung und Liefervorbehalt

(1) Der Versand erfolgt ausschließlich in die in der Versandkostenübersicht angegebenen Länder.

(2) Die Lieferung steht unter dem Vorbehalt der ordnungsgemäßen Selbstbelieferung.
 

4. Kaufpreis und Versandkosten

(1) Die angegebenen Kaufpreise sind Endpreise in Euro und enthalten die gesetzliche Umsatzsteuer. Befristete Sonderangebote oder Rabatte werden als solche im Rahmen der Darstellung der einzelnen Waren auf unserer Webseite ausgewiesen.

(2) Unsere Liefer- und Versandkosten stellen wir zusätzlich zu den genannten Endpreisen der jeweiligen Ware in Rechnung. Die jeweiligen Versandkosten entnehmen Sie bitte unserer Versandkostenübersicht.

(3) Ansonsten entstehen dem Kunden bei Bestellung durch Nutzung der Fernkommunikationsmittel keine zusätzlichen Kosten.


5. Zahlungsmodalitäten

(1) Der Kunde kann die Zahlung per Barzahlung bei Abholung, Vorkasse/Banküberweisung oder Nachnahme vornehmen. Der Verkäufer behält sich vor, einzelne Zahlungsarten auszuschließen.

(2) Bei Zahlung per Vorkasse/Banküberweisung erfolgt der Versand erst, wenn der Rechnungsbetrag vollständig auf Konto des Verkäufers gutgeschrieben ist. Bei Zahlung per Nachnahme zahlt der Kunde direkt beim firmeneigenen Fahrer. Es fallen hier Nachnahmekosten i. H. v. 50,00 Euro an.
 

6. Widerrufsrecht für Verbraucher

Verbraucher können ihre Vertragserklärung unter den Voraussetzungen der Widerrufserklärung widerrufen.


7. Gewährleistung

(1) Bestellte Waren können im Rahmen des Zumutbaren geringfügig von den im Internet abgebildeten Waren abweichen. Es wird auf§ 2 Abs. 1 dieser AGB verwiesen.

(2) Bei Lieferung eines teilüberholten Getriebes ist der Gewährleistungsanspruch auf die Dauer von 12 Monaten begrenzt, gerechnet ab Erhalt der Ware. Die Wahl, ob die Nacherfüllung durch Nachbesserung oder Nachlieferung (Ersatzlieferung) erfüllt wird, steht dem Verkäufer zu. Die einjährige Gewährleistungsfrist gilt nicht, wenn dem Verkäufer grobes Verschulden vorwerfbar ist, ferner nicht im Falle von dem Verkäufer zurechenbaren Körper- und Gesundheitsschäden und bei Verlust des Lebens des Kunden, im Falle einer Garantie sowie im Fall des Lieferregresses gemäß der§§ 478, 479 BGB. Die Haftung des Verkäufers nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt hiervon unberührt. Bei Lieferung eines teilüberholten Getriebes übernimmt der Verkäufer keinerlei Kosten für Einund Ausbau eines fehlerhaften Getriebes, selbst wenn ein Fall einer berechtigten Inanspruchnahme im Rahmen der Gewährleistung vorliegt. Der Kunde wurde hierauf innerhalb des Bestellvorgangs bei dem jeweiligen Artikel bereits hingewiesen.

(3) Bei Lieferung eines generalüberholten Getriebes gewährt der Verkäufer einen Gewährleistungsanspruch von 24 Monaten, gerechnet ab Erhalt der Ware. Auch bei generalüberholten Getrieben steht das Wahlrecht, Nacherfüllung durch Nachbesserung oder Nachlieferung zu verlangen, dem Verkäufer zu. Soweit Ein- und Ausbaukosten im Falle des Vorliegens einer berechtigten Nacherfüllung verlangt werden, sind diese auf die Höhe begrenzt, wie sie für den Ein- und Ausbau des jeweiligen Getriebes bei der Verkäuferin selbst zu zahlen wären. In der Artikelbeschreibung findet der Kunde jeweils die für das von ihm bestellte Getriebe anfallenden Kosten des Ein- und Ausbaus bei der Verkäuferin. Auch im Falle einer berechtigten Inanspruchnahme auf Gewährleistung übernimmt die Verkäuferin mithin nur Kosten für den Ein- und Ausbau in dieser Höhe, keine darüber hinausgehenden Kosten.

(4) Sowohl bei Lieferung eines generalüberholten Getriebes als auch bei Lieferung eines teilüberholten Getriebes ist Voraussetzung für jede Geltendmachung von Gewährleistungsansprüchen die fachgerechte Montage des lieferten Getriebes sowie, dass das Gewährleistungszertifikat, welches bei jedem Getriebe mitgeliefert wird, vollständig und ordnungsgemäß gemäß der dort enthaltenen Anweisungen durch die Fachwerkstatt ausgefüllt wurde, und die Rechnung über die Kosten des Einbaus umgehend nach erfolgtem Einbau an den Verkäufer zurückgeleitet wurde, per Fax, per Mail oder per Post. Erst nach Eingang dieser ausgefüllten und vollständig beigefügten Unterlagen kann ggf ein Anspruch auf Gewährleistung erst entstehen.

(5) Sofern der Kunde eine Mangelhaftigkeit eines gelieferten Getriebes rügt, hat er entweder die Möglichkeit, auf seine Kosten zur Prüfung des Mangels mit dem Getriebe zur Verkäuferin zu kommen. In diesem Falle weist die Verkäuferin daraufhin, dass das Fahrzeug, in dem das - zu überprüfende - Getriebe eingebaut ist, zwischen drei und fünf Tagen bei der Verkäuferin verbleiben muss, um das Getriebe auf Mangelhaftigkeit zu überprüfen. Als Alternative kann der Kunde wählen, dass die Verkäuferin einen Beauftragten entsendet, der/die das - angeblich- mangelhafte Getriebe bei dem Kunden zur Überprüfung in den Räumlichkeiten der Verkäuferin abholt. Auch in diesem Falle wird betreffend der Kosten des Aus- und späteren Wiedereinbaus des GEtriebes auf§ 8 Abs. 2 und 3 verwiesen. Auch in diesem Falle behält sich die Verkäuferin eine Bearbeitungsdauer der Überprüfung der Mangelhaftigkeit des Getriebes von drei bis fünf Werktagen vor.

(6) Schlägt die Nacherfüllung fehl, kann der Kunde grds. nach seiner Wahl Herabsetzung des Kaufpreises (Minderung), Rückgängigmachung des Vertrags (Rücktritt) oder Schadensersatz statt der Leistung verlangen. Bei nur unerheblichen Mängeln steht dem Kunden - unter Berücksichtigung der beiderseitigen Interessen - kein Rücktrittsrecht zu. Anstelle des Schadensersatzes statt der Leistung kann der Kunde den Ersatz vergeblicher Aufwendungen im Rahmen des § 284 BGB verlangen, die er im Vertrauen auf den Erhalt der Ware gemacht hat und billigerweise machen durfte. Wählt der Kunde Schadensersatz statt der Leistung, so gelten die Haftungsbeschränkungen gemäß § 11 Abs. 1 dieser AGB.

(7) Unternehmer müssen dem Verkäufer offensichtliche Mängel der gelieferten Ware innerhalb einer Frist von 2 Wochen ab Empfang der Ware anzeigen; andernfalls ist die Geltendmachung des Gewährleistungsanspruchs ausgeschlossen. Zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung bzw. Mitteilung. Für Kaufleute gilt § 377 HGB.

(8) Ist der Kunde Unternehmer, gilt als Beschaffenheit der Ware grds. nur die Produktbeschreibung des Verkäufers als vereinbart. Öffentliche Äußerungen, Anpreisung oder Werbung des Herstellers stellen daneben keine vertragsmäßige Beschaffenheit der Ware dar.

(9) Der Verkäufer gibt gegenüber dem Kunden keine Garantien im Rechtssinne ab, sofern nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart wurde. Herstellergarantien bleiben hiervon unberührt. Insbesondere wird durch das mitgelieferte Gewährleistungszertifikat keine Garantie übernommen, die über die gesetzlichen Gewährleistungsansprüche bzw. die im § 8 geregelten Gewährleistungsansprüche hinausgeht.

(10) Die Übernahme von Mangelfolgeschäden, insbesondere die Geltendmachung von Nutzungsentschädigungsansprüchen ist ausgeschlossen. Alternativ hat der Kunde das Recht, zum Austausch des mangelhaften Getriebes den Verkäufer aufzusuchen, der dann einen kostenlosen Austausch des fehlerhaften Getriebes (betreffend der Ein- und Ausbaukosten) übernimmt.

(11) Der Verkäufer weist noch einmal ausdrücklich daraufhin, dass auf jedem Getriebe mit nicht abwischbarer Schrift vermerkt ist, mit welcher Menge Öl das jeweilige Getriebe zu befüllen ist. Diese Menge lässt sich auch nochmals aus dem mitgelieferten Gewährleistungszertifikat entnehmen. Gewährleistungsansprüche werden nur dann gewährt, wenn der Kunde nachweisen kann, dass das Getriebe mit der auf dem Getriebe verzeichneten Menge Öl befüllt wurde. Bei Befüllung mit einer geringeren Menge Öl erlischt jeglicher Gewährleistungsanspruch. Hierfür wird nochmals darauf hingewiesen, dass die von der Verkäuferin empfohlene und genannte Menge Öl auf dem Getriebe durchaus über der Menge liegen kann, die seitens des Herstellers empfohlen wird. Dennoch ist der Kunde verpflichtet, um überhaupt Gewährleistungsansprüche geltend machen zu können, die von der Verkäuferin angegebene Menge Öl einzufüllen. Es handelt sich um Gebrauchtgetriebe, diesbezüglich sind höhere Mengen Öl erforderlich, als bei neu gelieferten Getrieben der jeweiligen Hersteller.

(12) Ohne Zustimmung der Verkäuferin darf das gelieferte Getriebe, beispielsweise zur Feststellung eines Mangels, durch den Kunden oder einem von ihm Beauftragten nicht geöffnet werden, bzw. nur annähernd zerlegt oder auch nur Schrauben gelockert. Nimmt der Kunde entgegen dieser Regelung eine (teilweise) Öffnung vor, erlischt jeglicher Gewährleistungsanspruch.

(13) Sämtliche Gewährleistungsansprüche sind ausgeschlossen, sofern das gelieferte Getriebe zu einem anderen als dem üblichen Gebrauch eingesetzt wird, beispielsweise in einem getunten Fahrzeug, oder wenn es für Sport- oder Rennfahrten benutzt wird. Wird ein Getriebe für einen der genannten Fälle oder vergleichbare Fälle eingesetzt, ist jeglicher Gewährleistungsanspruch ausgeschlossen.


B. Weitergehende Kundeninformationen zum elektronischen Vertragsabschluss

Die nachfolgenden Informationen stellen keine Vertragsbedingungen dar.


1. Wie funktioniert der Online-Vertragsabschluss mit uns?

Wenn Sie in unserem Webshop ein Produkt gefunden haben, das Ihren Wünschen entspricht, klicken Sie auf den Button „in den Warenkorb“. Der Artikel wird daraufhin in Ihren Warenkorb gelegt und der Inhalt des Warenkorbs wird Ihnen in einer Übersicht angezeigt. In dieser Warenkorb-Übersicht können Sie die gewünschte Stückzahl des jeweiligen Artikels im Rahmen des Feldes „Anzahl“ eingeben. Durch Betätigung des Buttons „Aktualisieren“ wird die entsprechende Anzahl geändert.

Sobald Sie Produkte in den Warenkorb gelegt haben, werden die im Warenkorb befindlichen Produkte am rechten Seitenrand unter der Überschrift „Warenkorb“ angezeigt. Mit Klick auf eines der angezeigten Produkte bzw. über den Button „Warenkorb“ gelangen Sie zur obengenannten Warenkorb-Übersicht. Dort können Sie Produkte aus dem Warenkorb entfernen oder deren Anzahl verändern.

Wenn Sie einen Artikel aus dem Warenkorb entfernen möchten, klicken Sie rechts unter "Entfernen" auf das rote X oder geben Sie in dem Feld „Anzahl“ die entsprechende Menge ein, wenn Sie die Anzahl ändern wollen. Beim Ändern der Menge betätigen Sie dann den Button „Aktualisieren“, um die Menge zu speichern.

Unterhalb des angezeigten Warenkorbinhalts können Sie direkt die von Ihnen gewünschte Zahlungsmethode sowie die Versandart auswählen. Mit Betätigung des Buttons „Zur Kasse“ können Sie den Bestellvorgang hinsichtlich der sich im Warenkorb befindlichen Artikel dann unmittelbar einleiten.

Nach der Betätigung des Buttons „Zur Kasse“ öffnet sich eine Seite, in der Sie entweder Ihre bereits bei uns angelegten Kundendaten aktivieren oder sich als Neukunde bei uns registrieren lassen können. Sie können jedoch auch als Gast bestellen ohne ein Kundenkonto langfristig anzulegen.

Sollten Sie bereits ein registrierter Kunde sein, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse und Ihr Passwort in die hierfür vorgesehenen Felder ein und betätigen Sie den Button „Login“.

Als Neukunde müssen Sie den Button „weiter“ betätigen. Es öffnet sich sodann eine gesonderte Seite, in welcher Sie Ihre Adressdaten, Daten zur Kommunikation mit Ihnen sowie eine E-Mail-Adresse und ein von Ihnen zu wählendes Passwort eingeben müssen. Mit Hilfe der während der Registrierung angegebenen E-Mail-Adresse sowie des Passworts können Sie zukünftig bestellen, ohne Ihre Adressdaten erneut eingeben zu müssen.

Wenn Sie als Gast bestellen möchten, müssen Sie ebenfalls den Button „weiter“ betätigen und sodann Ihre Adressdaten, Daten zur Kommunikation sowie eine E-Mail-Adresse angeben.

Nachdem Sie sich entweder als Gast bzw. Neukunde registriert oder als Kunde angemeldet haben, gelangen Sie nochmals auf eine Bestellübersicht.

Anschließend müssen Sie zusätzliche Bestellinformationen zu dem Fahrzeug, für welches das gewünschte Getriebe bestellt werden soll, angeben. Erforderlich sind Angaben zu dem Getriebe-Kennbuchstaben, zur Fahrgestellnummer, dem Baujahr/-monat des Fahrzeugs sowie zu der entsprechenden Kilowatt-Leistung (kW). Anschließend muss der Button „weiter“ betätigt werden, damit die Bestellung fortgesetzt werden kann. 

Nunmehr wird die Versandmethode abgefragt. Als Versandadresse ist die Ihre angegebene Adresse vorgemerkt. Ggf. kann die Versandadresse über den Button „Anschrift ändern“ abgeändert werden.

Weiterhin können Sie an dieser Stelle unsere ausführliche Widerrufsbelehrung und unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen einsehen.

Lesen Sie sich die Widerrufsbelehrung und die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gut durch und bestätigen Sie hiernach die Eingabefelder „Ich akzeptiere die allgemeinen Geschäfts- und Lieferbedingungen und habe die Widerrufsbelehrung zur Kenntnis genommen“ durch das Setzen eines Häkchens am entsprechenden Eingabefeld. Nur wenn Sie bestätigen, dass Sie die Geltung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen akzeptieren, können Sie die Bestellung fortsetzen.

Bitte überprüfen Sie alle Angaben sorgfältig. Sie können die Versandadresse, die Rechnungsadresse, die Versandart, die Zahlungsweise und die im Warenkorb befindlichen Produkte jeweils über die Betätigung des mit einem nach links weisenden grünen Pfeil gekennzeichneten Buttons „Zurück“ im Browser ändern.

Sofern alle Angaben richtig sind, klicken Sie auf „kaufen“, um den gesamten Bestellvorgang abzuschließen.

Den Eingang Ihrer Bestellung bei uns werden wir Ihnen unverzüglich per E-Mail bestätigen.


2. Speicherung des Vertragstextes und Zugang für den Kunden

Wir speichern Ihre Bestelldaten und senden Ihnen diese in der Bestellbestätigung per E-Mail zu. Unsere AGB erhalten Sie spätestens nach Vertragsschluss per E-Mail.


3. Eingabefehler

Sie können Ihre Eingaben während des Bestellvorgangs jederzeit korrigieren, indem Sie in Ihrem Browser den mit einem nach links weisenden grünen Pfeil gekennzeichneten Button „Zurück“ nutzen und dann die entsprechende Änderung vornehmen. Die gewünschte Artikelanzahl können Sie verändern, indem Sie im Warenkorb im Feld „Anzahl“ die Zahl ändern. Die Änderungen werden durch das Anklicken des Buttons „Aktualisieren“ übernommen. Sie können die Versandadresse, die Rechnungsadresse und die im Warenkorb befindlichen Produkte gegebenenfalls verändern bzw. korrigieren, indem Sie in der Bestellübersicht, in dem jeweiligen Bereich den Button „bearbeiten“ anklicken. Ferner können Sie die während des Bestellvorgangs eingegebenen Daten über die „Zurück“-Funktion Ihres Internet-Browsers bearbeiten.

Durch Schließen des Internet-Browsers können Sie den gesamten Bestellvorgang jederzeit abbrechen.
 

4. Vertragssprache

Sie haben die Möglichkeit, Verträge mit uns in deutscher Sprache abzuschließen.


Einzelheiten zu diesen Informationen finden Sie in Unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen.